Auf Zeitreise

Auf Zeitreise

Unsere Historie

Als älteste und traditionsreichste Apotheke Erlangens blicken wir auf eine lange Historie zurück. Reisen Sie gemeinsam mit uns durch die Zeit und klicken Sie sich durch die historischen Meilensteine der Mohren-Apotheke.

1696


Gründung der Apotheke

Vor mehr als 300 Jahren erhielt der Nürnberger Wolf Sigmund Dümmler die Erlaubnis in Erlangens Neustadt eine Apotheke zu gründen. Die Apotheke „Zum Schwarzen Mohren“ fand man damals noch in der Heuwaagstraße 3.

1696
1716


Markgräfliche Hofapotheke

Im Besitz von Nicolaus Kropfgans wurde unsere Apotheke aufgrund seiner Verdienste mit einem Zusatztitel geadelt. Ab diesem Zeitpunkt durfte sich die nun markgräfliche Apotheke „Hofapotheke zum schwarzen Mohren“ nennen.

1716
1907


Umzug an Lorlebergplatz

Als sich Erlangen zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr nach Osten ausdehnt, beschließt der damaliger Besitzer Adolf Sutor-Wernich, unsere Apotheke zu neuen Ufern zu führen. Sie wird an ihren heutigen Standort Ecke Bismarckstraße-Lorlebergplatz, damals Kaiser-Wilhelm-Platz, verlegt. Die Statue des Mohren – unser Wahrzeichen – nimmt er natürlich mit.

1907
1917


Unser Familienunternehmen

10 Jahre nach dem Standortwechsel an den Lorlebergplatz verkauft Adolf Sutor-Wernich die Apotheke. Während des 1. Weltkriegs erwirbt Wilhelm Seyd die Mohren-Apotheke, die sich seitdem im Besitz unserer Familie befindet.

1917
1963


Übernahme Ulrike Seyd

1963 setzt sich Wilhelm Seyd (links) zur Ruhe. Sein Sohn Albert Seyd (rechts) übernimmt die Apotheke und führt die Geschäfte fort.

1963
1980


Übernahme Ulrike Seyd

17 Jahre später erfolgt der nächste Wechsel in der Apothekenleitung. Nach dem Tod ihres Vaters übernimmt Ulrike Seyd das Familienunternehmen.

1980
2007


Eine Apotheke, zwei Standorte

Im Jahr 2007 hatten wir viel zu Feiern. In diesem Jahr expandiert die Mohren-Apotheke und eröffnet eine Filiale in der Spardorfer Str. 26 am Fuße des Burgbergs.
Gleichzeitig feiert der Hauptsitz am Lorlebergplatz das 100-jährige bestehen am Standort.

2007
2014


Vierte Generation

Ein anderer Nachname, aber dieselbe Familie. Theresa Bantele, Nichte von Ulrike Seyd, wird 2014 Mit-Inhaberin der Mohren-Apotheke und führt die Geschäfte gemeinsam mit ihrer Tante.

2014
2014


Umzug Filiale ans Wohnstift

Nach sieben Jahren findet unsere Filiale am Burgberg ein neues Zuhause. Man zieht von der Spardorfer Str. in die Rathsberger Str. 63 – direkt am Waldkrankenhaus und Wohnstift Rathsberg.

2014
2016


Lorlebergplatz: Aus Alt mach Neu

Im Jahr 2016 erstrahlt die Mohren-Apotheke in neuem Glanz: Die Offizin der Mohren-Apotheke am Lorlebergplatz wird saniert und komplett neu gestaltet – das historische Inventar bleibt dabei selbstverständlich erhalten.
Zudem wird ein neues Logo eingeführt.

2016
2017


Unsere Zukunft – Ihre Gesundheit

Unsere Tradition ist für uns Verpflichtung. Denn ein Blick in unsere Historie zeigt uns, dass sich unsere Schwerpunkte und Werte bewährt haben – und auch in Zukunft bewähren werden. 2017 befindet sich unsere Apotheke seit 100 Jahren in Familienbesitz. Viel hat sich geändert, aber das Wichtigste ist gleich geblieben. Denn noch heute stehen Sie als unser Kunde für uns an erster Stelle.

2017

Wieso “Mohren-Apotheke”?

Wir sind eine von vielen Apotheken in Deutschland, die den „Mohr“ im Namen tragen. Für die Herkunft der Namen findet man oftmals keine eindeutige Erklärung. Viele der Mohren-Apotheken in Deutschland sind im Laufe der Zeit verschwunden und ihre Zahl geht weiter zurück. Einige schlossen aus wirtschaftlichen Gründen, andere verschwanden von der Landkarte der „Mohren-Apotheken“, weil sie ihren Namen änderten. Hier finden Sie eine Übersicht aller Mohren-Apotheken in Deutschland.
Und in Kürze lesen Sie hier mehr über die Namensbedeutung “Mohren-Apotheke”.

Kontakt

MOHREN-APOTHEKE
Albert Seyd oHG

Inhaberinnen:
Ulrike Seyd,
Theresa Bantele

Bismarckstr. 13
91054 Erlangen
Tel.: 09131 – 21 26 7
Fax: 09131 – 20 47 40

Schreiben Sie uns!